Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

“Learning to be White” Phoenix-Folge-Training

Oktober 28 @ 16:00 - Oktober 30 @ 16:00

Rassismus prägt die Beziehung zwischen der weißen Mehrheitsgesellschaft und den
sog. People of Color. Offene und versteckte Gewalt, Ausgrenzung, Benachteiligung und Beleidigung für People of Color, eine eingeschränkte Sicht auf Geschichte und Gegenwart und eine mangelnde Reflexionsfähigkeit in Bezug auf die eigene Rolle und auf Kommunikation und Begegnung für die weißen Mitglieder der Gesellschaft sind häufige Formen des alltäglichen Rassismus.
Wir laden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits bei einem Phoenix-Anti-Rassismus-Grundtraining dabei waren, ein, an diesem Folgetraining „Learning to be White“ teilzunehmen.
Aufbauend auf der Analyse der individuellen und der gesellschaftlichen Formen des
Rassismus fragen wir im Folgetraining:
„Wo hat die Analyse weitergeholfen?“
„Welche Strategien haben sich bewährt?“
„Wo müssen wir noch Fähigkeiten erlangen?“
Die einzelnen Arbeitsphasen im Training berücksichtigen die Fragen und Interessen der
Teilnehmenden. Dabei kommt es zu einem Wechsel von Information, Verarbeitungs- und Reflexionsphasen. Vorgesehen sind unterschiedliche Formen der Zusammenarbeit: im Plenum, in Gruppen- oder Partnerarbeit, mit Hilfe von Rollenspielen, Arbeitsblättern, Aufsätzen und Videobeiträgen.
Eine durchgehende Teilnahme an allen Trainingstagen ist unbedingt erforderlich.
Trainingszeiten:
Freitag, den 28.10.2022 16:00 – 21:30Uhr
Samstag, den 29.10.2022 09:30 – 20:00Uhr
Sonntag, den 30.10.2022 09:30 – 16:00Uhr
Trainer*innen des Phönix e.V.:
Austen Peter Brandt ist Ev. Pfarrer i.R., Mitbegründer von Phoenix e.V., seit 1988
Empowerment und Anti-Rassismus Trainer. Er erhielt das Bundesverdienstkreuz und
den Aachener Friedenspreis für seine Anti-Rassismus-Arbeit.
Der*die weitere Trainer*in wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.
Informationen zu Phoenix e.V.:
Die Phoenix-Trainings wurden in den 90er Jahren von dem Schwarzen Deutschen Austen Peter Brandt entwickelt. Zuvor war er in London von der Schwarzen Britin Sybil Phoenix in der Pädagogik der Anti-Rassismus-Trainings ausgebildet worden. Auf Initiative einiger Trainingsteilnehmenden wurde im Januar 1993 die Gruppe Phoenix gegründet.
Kosten:
Für Mitarbeitende des stja und Teilnehmende aus Mitgliedsverbänden des stja ist das Training kostenfrei, wir erheben jedoch eine Anmeldegebühr in Höhe von 10 €.
Für externe Teilnehmende erheben wir eine Anmeldegebühr von 50 €. Bitte sprich uns an, wenn Du teilnehmen möchtest und es dir gerade nicht möglich ist die (volle) Summe zu zahlen.
Anmeldung an:
Lisa Jürgens
Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe
l.juergens@stja.de

Details

Beginn:
Oktober 28 @ 16:00
Ende:
Oktober 30 @ 16:00

Veranstaltungsort

Haus der Jugendverbände Anne Frank