Neues

8. April Internationaler Tag der Rom*nja und Sinti*zze

 

Heute ist der Internationale Tag der Rom*nja und Sinti*zze.

An diesem Tag soll an den bis heute sehr präsenten Rassismus gegen Rom*nja und Sinti*zze erinnert werden und auch an die Bürgerrechtsbewegung der Sinti*zze und Rom*nja, sich gegen Diskriminierungsstrukturen einzusetzen.  Unter anderem versuchten sie jahrzehntelang zu erreichen, dass Deutschland den Porajmos, die rassistische Deportation und Ermordung von Sinti*zze und Rom*nja während des Nationalsozialismus anerkennt, was jedoch durch Deutschland erst 1982 erfolgte.

Auch aus Karlsruhe wurden Sinti*zze und Rom*nja deportiert und in Konzentrationslagern ermordet. Ihr könnt darüber hier und hier lesen (Achtung: in beiden Artikeln wird die diskriminierende Bezeichnung für Sinti*zze und Rom*nja verwendet. Wir weisen darauf hin, weil diskriminierende Bezeichnungen bei Betroffenen zu (Re)Traumatisierung führen können).

Der Rassismus gegen Sinti*zze und Rom*nja, der auch oft verschränkt ist mit anderen Diskriminierungsstrukturen, wie sozialer Benachteiligung, hat auch in Deutschland eine lange Geschichte. Hier könnt ihr euch unter anderem darüber informieren, welche Stereotype bis heute wirken, wie diese entstanden sind und welche konkreten Auswirkungen das auf das Leben der betroffenen Menschen hat.

Auch in Bezug auf den Krieg in der Ukraine ist die Diskriminierung von Rom*nja für die Betroffenen von lebenswichtiger Relevanz, da ihnen der Grenzübertritt und eine gleiche Versorgung in vielen Fällen erschwert oder verwehrt wird. Ihr könnt hier darüber lesen. Wie Rom*nja sich gegenseitig in den dieser schweren Zeit mit aller Kraft unterstützen, findet ihr hier.

Am 22. September 2022 wird bei dem Fachtag der Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe zum Thema Rassismus gegen Sinti*zze und Rom*nja der Aktivist und Buchautor Gianni Jovanovic einen Vortrag zu Intersektionaler Diskriminierung halten. Außerdem liest die Karlsruher Bürgerrechtlerin Anita Awosusi aus ihrem Roman „Vater unser. Eine Sintifamilie erzählt“.

Falls ihr mehr über das Thema erfahren wollt, schaut doch mal auf diesen Seiten vorbei:

https://www.romnja-power.de/

https://dokuzentrum.sintiundroma.de/

https://www.sinti-roma.com/